Bayer ForwardFarming-Initiative
Nachhaltige Landwirtschaft in der Praxis
In Zusammenarbeit mit Landwirten und anderen Partnern ermöglicht die ForwardFarming-Initiative von Bayer den Wissensaustausch über moderne und nachhaltige Landwirtschaft durch Erfahrungen aus erster Hand von unabhängigen Landwirtschaftsbetrieben auf der ganzen Welt.
Tour of field

Die Lebensgrundlage von Landwirten ist durch Klimawandel, die begrenzten natürlichen Ressourcen und wachsende gesellschaftliche Anforderungen zunehmend bedroht. Gemeinsam mit Landwirten sind wir ständig bestrebt, Landwirtschaft in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft voranzubringen. Mit Bayer ForwardFarming, einer Wissensplattform, die den Dialog mit den Landwirten fördert und ihnen nachhaltige Methoden in der Landwirtschaft nahebringt, wird dies in die Praxis umgesetzt.

 

Auf den ForwardFarms beteiligen sich weltweit Landwirte, Partner der Wertschöpfungskette, Hochschulen, Wissenschaftler und die Zvilgesellschaft am Dialog und erfahren moderne nachhaltige Landwirtschaft aus erster Hand.

00:00

Im ForwardFarming-Netzwerk geht Bayer Partnerschaften mit unabhängigen Landwirten ein, um zu zeigen, wie maßgeschneiderte Lösungen, moderne Werkzeuge und Methoden, proaktive Produktverantwortungsmassnahmen und Partnerschaften Landwirte in die Lage versetzen, ihren Betrieb erfolgreich zu führen und dabei genügend Nahrungsmittel für eine wachsende Weltbevölkerung auf umweltschonende Art bereitzustellen.

 

 

Stefanie Peters
Unsere Überzeugung ist es, mit den Ressourcen zu arbeiten – nicht gegen sie. Wir arbeiten nicht gegen die Natur, wir arbeiten mit ihr und für sie. Wir wollen, dass die Menschen – vor allem die zukünftigen Landwirte – wissen, dass Nachhaltigkeit und Landwirtschaft zusammengehören und nicht zwei voneinander getrennte Sichtweisen sind.
Stefanie Peters
Agro-Farm GmbH Nauen, Deutschland
Die Landwirte

Als unabhängige und ambitionierte Landwirte fördern die ForwardFarmers das Verständnis für nachhaltige Landwirtschaft sowie deren Entwicklung und Umsetzung, indem sie Innovationen und Erkenntnisse mit anderen Landwirten und auch mit Verbrauchern und vielen anderen Interessengruppen teilen. 

 

Sie alle sind davon überzeugt, dass ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft untrennbar miteinander verbunden sind.  Und dass starke Partnerschaften im Rahmen ihrer Bemühungen, qualitativ hochwertige Nahrungsmittel in ausreichender Menge zu produzieren und dabei zugleich landwirtschaftliche Flächen, die Biodiversität und natürliche Ressourcen wie Wasser und Boden zu erhalten, einen Mehrwert schaffen. 

 

Jede ForwardFarm ist im Hinblick auf die angebauten Pflanzen, die bewirtschaftete Fläche und die von ihr belieferte Gemeinschaft einzigartig; aber alle Landwirte wollen mit leidenschaftlichem Engagement die nachhaltige und moderne Landwirtschaft voranbringen.

00:00
Das Know-how von ForwardFarming 

Bayer ForwardFarming gibt detaillierte Einblicke in die Methoden, mit denen Landwirte weltweit nachhaltige Landwirtschaft betreiben. Die ForwardFarmer setzen Technologien und bewährte Praktiken ein, die die mit der Landwirtschaft verbundenen Treibhausgasemissionen und die Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln auf die Umwelt reduzieren, die Biodiversität fördern und natürliche Ressourcen erhalten. Auf den ForwardFarms werden die Fortschritte im Hinblick auf das Bekenntnis von Crop Science zur Nachhaltigkeit in die Praxis umgesetzt. 

 

Agrarwirtschaft mit Sorgfalt 

Bayer ForwardFarming demonstriert Lösungen, die die Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft unterstützen, und baut dabei auf folgenden drei Säulen auf:

Sorgfältiger Umgang mit Nutzpflanzen

Jeder landwirtschaftliche Betrieb ist anders und ebenso ist jede Ackerfläche eines erfolgreichen Betriebs einzigartig. Infolgedessen sollte jede Lösung maßgeschneidert sein, um den Bedürfnissen der einzelnen Landwirte und ihren speziellen Ackerflächen gerecht zu werden – vom richtigen Saatgut mit passenden Pflanzeneigenschaften über den passenden Typ und die richtige Menge des Pflanzenschutzes bis hin zu digitalen Werkzeugen und Diensten, die Daten als Grundlage für fundierte Entscheidungen liefern. ForwardFarming bietet einen ganzheitlichen, maßgeschneiderten Ansatz für gesunde Nutzpflanzen, Ernten und Ökosysteme. 

 

Erfahren Sie mehr über unsere maßgeschneiderten Lösungen

 

Saatgut & Pflanzeneigenschaften

Angesichts der vielen Tausend verfügbaren Saatgutvarianten und anderen wichtigen Parameter ist die Auswahl des richtigen Saatguts für seine Ackerflächen eine der wichtigsten Entscheidungen, die der Landwirt Jahr für Jahr trifft.

 

Erfahren Sie mehr über unser Saatgut und unsere Pflanzeneigenschaften

 

 
Pflanzenschutzprodukte

Chemische und biologische Pflanzenschutzprodukte werden zum Schutz vor Unkraut, Schädlingen und Krankheiten miteinander kombiniert. Sonstige Maßnahmen und Entscheidungshilfen tragen dazu bei, die Anwendungen zu optimieren und die Menge auf das wirklich Notwendige zu reduzieren.

 

Erfahren Sie mehr über Pflanzenschutz

 
Digitale Systeme und Dienste

Von präzisen Wettervorhersagen bis hin zu satellitengestützter Fernerkundung helfen digitale Technologien den Landwirten, alle verfügbaren Daten zu nutzen. Data Science vereint herkömmliche Praktiken zu einem integrierten System, das auf eine nachhaltige Nutzung ausgerichtet ist. Echtzeitdaten helfen, Ressourcen präzise einzusetzen, und moderne, leistungsfähige Software ermöglicht eine schnelle und bequeme Analyse von Anbaukulturen und Pflanzenschutz.

 

Lernen Sie digitale Werkzeuge kennen

 

Sorgfältiger Umgang mit der Gesundheit der Menschen und der Umwelt

ForwardFarming fördert und demonstriert eine proaktive Produktverantwortkung, um die menschliche Gesundheit zu schützen und die Umwelt zu schonen. Dazu zählen: sicherer und verantwortungsvoller Einsatz von Pflanzenschutzprodukten; Bodengesundheit, Biodiversität und Gewässerschutz; sowie das Angebot von Schulungen in all diesen Bereichen.

 

Erfahren Sie mehr über Produktverantwortung

 

Sichere Verwendung von Pflanzenschutzmitteln

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Pflanzenschutzprodukten ist entscheidend für die Sicherheit im landwirtschaftlichen Betrieb. ForwardFarming veranschaulicht dies und bietet Landwirten und anderen Interessengruppen Gelegenheit zum Wissensaustausch, sodass sie sich über die besten Praktiken austauschen, diese erlernen und übernehmen können, um sich selbst zu schützen und weiterhin ausreichend Lebensmittel produzieren zu können.

 

Zur Unterstützung der Landwirte bietet Bayer ein Online-Tool namens BAYER DRESSCODE mit Informationen zum persönlichen Schutz an. Darüber hinaus hat Bayer das neue geschlossene Entnahmesystem easyFlow® entwickelt. Mit diesem Gerät kann der Anwender Pflanzenschutzmittel abmessen und umfüllen, ohne mit ihnen in Kontakt zu kommen.

 

 

Aufwertung natürlicher Lebensräume

In jedem landwirtschaftlichen Betrieb ist die Koexistenz mit der natürlichen Umgebung nicht nur für die Umwelt wichtig, sondern auch für die Gesundheit der Nutzpflanzen. Abhängig vom lokalen Lebensraum und den einheimischen Arten ergreifen die Landwirte unterschiedliche Maßnahmen:

  • Mischhecken dienen als Windschutz für Obstkulturen und verhindern Abdrift.
  • Blühstreifen und Mischhecken sorgen dafür, dass Bienen, wilde Bestäuber und andere Nützlinge während ihrer gesamten aktiven Zeit das Jahr über Nahrung und Unterschlupf finden.
  • Nistkästen bieten kleinen Vögeln einen Rückzugsort und Schutz vor Raubvögeln.
  • Insektenhotels bieten einen Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren, vor allem für wilde Bestäuber und fördern ihre Aktivität.
  • Offenes Gelände erlaubt der Feldlerche zu landen und ein Nest zu bauen.

Erfahren Sie mehr über den Schutz von Lebensräumen auf oder an landwirtschaftlich genutzten Flächen

 

Farm land on a hill with sustainable pond
 
Gewässerschutz

Wasser zählt zu unseren wertvollsten Ressourcen. Unabhängig von der ausgeübten Tätigkeit sind der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser und der Gewässerschutz ein Urinteresse des Landwirts und der Umwelt.

 

Ein Beispiel ist das Phytobac™-System, das auf den ForwardFarms genutzt wird, um Abwasser sicher zu entsorgen und zu reinigen. Abwasser, das auf einer hierfür vorgesehenen Reinigungsfläche gesammelt wird, fließt langsam über ein mit Erde und Stroh gefülltes Sammelbecken. Mikroorganismen im Boden bauen chemische Rückstände ab, während das saubere Wasser verdunstet. 

 

Erfahren Sie mehr über Gewässerschutz

Sorgfältiger Umgang mit Partnerschaften

Bayer ForwardFarming arbeitet mit Akteuren der Nahrungsmittelkette, mit Forschungszentren, Universitäten und Branchenführern zusammen, um einen Raum für Dialog und Demonstrationszwecke zu schaffen. Landwirte werden so mit ihrer Nachbarschaft und darüber hinaus vernetzt.  

 

Hier einige Beispiele für aktuelle Partnerschaften der ForwardFarms: 

  • Universität Gent (Belgien)
  • Internet of Food & Farming 2020 (Niederlande)
  • Fraunhofer Chile Research (Chile)
  • Stiftung Rheinische Kulturlandschaft (Deutschland)
  • De Ruiter Experience Center (Niederlande)

 

Erfahren Sie mehr über Kooperationen und Partnerschaften

00:00
Klaus Kirsch
Indem wir die positiven Effekte der Technologie auf Agrarwirtschaft und Nachhaltigkeit aufzeigen und einen Raum schaffen, in dem sich Landwirte, Experten und die Öffentlichkeit vernetzen können, dient Bayer ForwardFarming als ideale, direkt erfahrbare Umgebung, die den Dialog fördert und sowohl die alte als auch die junge Generation einbezieht.
Klaus Kirsch
globaler Direktor, Bayer ForwardFarming
Das globale Bayer ForwardFarming-Netzwerk 

Bayer ForwardFarms repräsentieren die weltweite Vielfalt der Nutzpflanzen und der Ökosysteme, die für diese förderlich sind.   

 

Icon: Sowing

16+ Betriebe, mit steigender Tendenz

Icon: land use

12+ Länder im ForwardFarming-Netzwerk  

Icon: Adaptability

33.000+ Besuche auf ForwardFarms

Icon: Better taste

25+ angebaute Obst-, Gemüse- und Getreidesorten 

 

 

Bayer ForwardFarming in aller Welt
Pink