Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
BFF U Chile
ForwardFarming
Nachhaltige Landwirtschaft in der Praxis

Wir bei Bayer glauben an die Kraft des menschlichen Erfindungsgeistes, der auch in Zukunft die Landwirtschaft zum Wohle der Landwirte, der Verbraucher und unseres Planeten gestalten wird. Wir müssen uns weiterentwickeln und eine nachhaltige Zukunft ansteuern. Jedes Bekenntnis zu Innovation muss auch ein Bekenntnis zu Nachhaltigkeit sein. Dieses Bekenntnis setzen wir mit Bayer ForwardFarming in die Praxis um, einer Wissensplattform, die den Dialog fördert und den Landwirten nachhaltige landwirtschaftliche Methoden am praktischen Beispiel zeigt.

 

In Partnerschaft mit unabhängigen Landwirten schafft Bayer ForwardFarming in der ganzen Welt Möglichkeiten, sich auszutauschen, zusammenzuarbeiten und nachhaltige Methoden am praktischen Beispiel zu erleben. Maßgeschneiderte Lösungen, proaktive Produktbetreuung und Partnerschaften werden in die Praxis umgesetzt, um zu zeigen, wie moderne Landwirtschaft Hand in Hand mit ökologischer und sozialer Verantwortung gehen kann.

00:00
Was ist eine Bayer ForwardFarm?

Bayer ForwardFarms sind eigenständige landwirtschaftliche Betriebe in Europa, Lateinamerika und Nordamerika. Wenngleich jede Farm im Hinblick auf die angebauten Pflanzen, das bewirtschaftete Land und die von ihr belieferte Gemeinschaft einzigartig ist, teilen alle Betriebe ihr Engagement für nachhaltige und messbare Praktiken, von denen die Landwirte, die Verbraucher und unser Planet profitieren.

 

Bayer ForwardFarming demonstriert Lösungen, die die Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft unterstützen und drei wesentliche Bausteine umfassen:

Maßgeschneiderte Lösungen

Jeder Betrieb ist anders und jedes Feld ist einzigartig. Deshalb muss jede einzelne Lösung exakt an die Bedürfnisse des jeweiligen Landwirts und die betreffende Ackerfläche angepasst werden. 

 

Erfahren Sie mehr über unsere maßgeschneiderten Lösungen

 

 
Saatgut & Pflanzeneigenschaften

Angesichts der vielen Tausend verfügbaren Saatgutvarianten und anderen wichtigen Parameter ist die Auswahl des richtigen Saatguts für seine Ackerflächen eine der wichtigsten Entscheidungen, die der Landwirt Jahr für Jahr trifft. 

 

Erfahren Sie mehr über unser Saatgut und unsere Pflanzeneigenschaften

 

 
Pflanzenschutzprodukte

Chemische und biologische Pflanzenschutzprodukte werden zum Schutz vor Unkraut, Schädlingen und Krankheiten miteinander kombiniert. Sonstige Maßnahmen und Entscheidungshilfen tragen dazu bei, die Anwendungen zu optimieren und die Menge auf das wirklich Notwendige zu reduzieren.

 

Erfahren Sie mehr über Pflanzenschutz

 
Digitale Systeme und Dienste

Von präzisen Wettervorhersagen bis hin zu satellitengestützter Fernerkundung helfen digitale Technologien den Landwirten, alle verfügbaren Daten zu nutzen. Data Science vereint herkömmliche Praktiken zu einem integrierten System, das auf eine nachhaltige Nutzung ausgerichtet ist. Echtzeitdaten helfen, Ressourcen präzise einzusetzen, und moderne, leistungsfähige Software ermöglicht eine schnelle und bequeme Analyse von Anbaukulturen und Pflanzenschutz.

 

Lernen Sie digitale Hilfsmittel kennen

 

 

Workers examining plants in a greenhouse
Proaktive Produktbetreuung

ForwardFarming fördert und demonstriert eine proaktive Produktbetreuung, um die menschliche Gesundheit zu schützen und die Umwelt zu schonen. Dazu zählen neben einem sicheren und verantwortungsvollen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auch der Schutz von Böden, Biodiversität und Gewässern sowie Schulungen in all diesen Bereichen.

 

 

Sichere Verwendung von Pflanzenschutzmitteln

Ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Produkten ist entscheidend für die Sicherheit im landwirtschaftlichen Betrieb. ForwardFarming dient zu Zwecken der Demonstration und zum Wissensaustausch. Landwirte und andere Stakeholder können sich über bewährte Praktiken austauschen, diese erlernen und übernehmen, um weiterhin genug Lebensmittel auf sichere Weise zu produzieren.

Zur Unterstützung der Landwirte bietet Bayer ein Online-Tool namens BAYER DRESSCODE mit Informationen zur persönlichen Schutzausrüstung. Daneben hat Bayer das geschlossene Entnahmesystem easyFlow® entwickelt. Mit diesem Gerät kann der Anwender Pflanzenschutzmittel messen und umfüllen, ohne mit ihnen in Kontakt zu kommen.

 

 

Aufwertung natürlicher Lebensräume

In jedem Betrieb ist die Koexistenz mit der natürlichen Umgebung nicht nur für die Umwelt wichtig, sondern auch für die Gesundheit der Anbaukulturen. In Abhängigkeit vom lokalen Lebensraum und den einheimischen Arten ergreifen die Betriebe verschiedene Maßnahmen:

  • Mischhecken dienen als Windschutz für Obstkulturen und verhindern Abdrift.
  • Blühstreifen und Mischhecken sorgen dafür, dass Bienen, wilde Bestäuber und andere nützliche Insekten das ganze Jahr über Nahrung und Unterschlupf haben, wenn sie aktiv sind.
  • Nistkästen bieten kleinen Vögeln einen Rückzugsort und Schutz vor Raubvögeln.
  • Insektenhotels bieten einen Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren, vor allem für wilde Bestäuber, und fördern ihre Aktivität.
  • Offenes Gelände erlaubt der Feldlerche zu landen und ein Nest zu bauen.

Erfahren Sie mehr über den Schutz von Lebensräumen auf oder an landwirtschaftlich genutzten Flächen

 

Farm land on a hill with sustainable pond
 
Wasserschutz und -konservierung

Wasser zählt zu unseren wertvollsten Ressourcen. Unabhängig von der Aktivität ist die verantwortungsvolle Verwendung von Wasser und der Gewässerschutz im Urinteresse des Landwirts und der Umwelt.

  • Ein Beispiel ist das Phytobac™ System, das auf den ForwardFarms genutzt wird, um Abwasser sicher zu entsorgen und zu reinigen. Abwasser, das von einer hierfür vorgesehenen Reinigungsfläche gesammelt wird, fließt langsam über ein mit Erde und Stroh gefülltes Sammelbecken. Mikroorganismen im Boden bauen chemische Rückstände ab, während das saubere Wasser verdunstet.

 

Erfahren Sie mehr über Gewässerschutz

Partnerschaften

Bayer ForwardFarming arbeitet mit Akteuren der Nahrungsmittelkette, Forschungszentren, Universitäten und Branchenführern zusammen, um einen Raum für Dialog und Demonstrationsmaßnahmen zu schaffen. Landwirte werden mit der unmittelbaren Nachbarschaft und darüber hinaus vernetzt.

 

Hier einige Beispiele für aktuelle Partnerschaften der ForwardFarms:

  • Universität Gent (Belgien)
  • National Corn Growers Association Soil Health Partnership (USA)
  • Internet of Food & Farming 2020 (Niederlande)
  • Fraunhofer Chile Research (Chile)
  • JP Dantas, Agronomic Consultant-Soil Fertility (Brasilien)
  • Stiftung Rheinische Kulturlandschaft (Deutschland)

 

Erfahren Sie mehr über Kooperationen und Partnerschaften