Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
ITA_Azienda Agricola Moranda
Italien
Azienda Agricola Moranda

In der berühmten Region DOC Valpolicella, Italien, produziert die Familie Capurso Weinsorten wie Valpolicella, Valpolicella Superiore und Amarone, auch bekannt als „Der große Bittere“ wegen seiner teilweise getrockneten Weintrauben, die dem Wein seinen vollmundigen Geschmack und sein volles Aroma geben. Die Capursos wollen die Tradition der angesehenen Weine aus der Region Venetien fortführen, indem sie moderne Anbaumethoden anwenden und auf ihre Umgebung Rücksicht nehmen. Integrierter Pflanzenbau ist eine wichtige Säule des Weinguts, um Qualitätstrauben zu ernten. Informationen in Echtzeit zu Wetteränderungen und Bodenfeuchte ermöglichen eine optimale Bewässerung und den richtigen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Intelligente digitale Fallen liefern Echtzeitdaten zur Population und Dynamik schädlicher Insekten, die den Weintrauben gefährlich werden könnten, sodass nur im Bedarfsfall reagiert werden muss. Die Überwachung der Krankheitsentwicklung und moderne Entscheidungshilfen sorgen für angemessene und rechtzeitige Maßnahmen. Die Sicherheit der Mitarbeiter ist ein wichtiges Anliegen. Deshalb werden Arbeiten mit geeigneter Schutzausrüstung durchgeführt. Die Biodiversität wird durch Maßnahmen zur Habitat-Verbesserung wie Blühstreifen und Nisthilfen gefördert. Die Anwesenheit von Bienen wird gefördert, indem ihnen Trachtflächen und Lebensraum geboten wird. Das regelmäßige Biodiversitätsmonitoring erfolgt anhand der Biodiversity Friend®-Zertifizierung. 

  • Ort: Valpantena, nahe Verona, Italien. 
  • Historie: Seit 1896 wird das Weingut von der Familie Capurso bewirtschaftet, Eigentümer sind Nunzio Giovanni und seine beiden Töchter Camilla und Selene. 
  • Kulturen: Weintrauben, Kirschen und Oliven auf 17 Hektar. 
  • Boden: Gut entwässerter, ton- und kalkhaltiger Marschboden.
  • Partner: Braglia, Bulzoni Meccanica, Mybatec, Pessl Instruments, World Biodiversity Association.

Visit Crop Science Italy

Selene Capurso
Being women, [my sister and I] pay a lot of attention to detail and add a feminine touch to the entire farm. We can share with our visitors the work that goes into each bottle of our wine, and how sustainable practices help us achieve a bountiful crop. 
Selene Capurso
Farmer

Azienda Agricola Moranda seized the opportunity to broaden its knowledge of safe and sustainable use of crop protection products and to adopt new improvement tools in an effort to fully commit to product stewardship. As part of the Bayer ForwardFarming initiative, with the collaboration of experts from Bayer and its partners, a practical training plan was implemented and more sustainable tools and techniques were increasingly employed. These actions included reorganization of crop protection product storage, instructions on the correct protective equipment and their use and maintenance methods, consulting the DressCode online platform and using easyFlow.

 

 

Contact us

We're happy to connect with you! Contact Eleonora Spiazzoni with any questions or inquiries.