Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Karajun Grassland
Biodiversität
Leben ermöglichen
auf den Höfen und darüber hinaus

Unser langfristiger Unternehmenserfolg hängt davon ab, den Landwirten die besten Werkzeuge und Lösungen zur Verfügung zu stellen, damit sie mit geringeren Umweltauswirkungen genügend Lebensmittel produzieren können. Unser Antrieb ist unser selbst gestecktes Ziel: Science for a Better Life. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir für unseren Planeten und seine Bewohner eine bessere Landwirtschaft betreiben.

 

Die Landwirtschaft ist direkt und indirekt auf die Hilfe zahlloser Organismen angewiesen, die zu gesunden, florierenden Ökosystemen beitragen. Biodiversität – also die Vielfalt unterschiedlicher Pflanzen- und Tierarten in einer bestimmten Umwelt – und die Landwirtschaft sind eng miteinander verwoben. Ohne die Hilfe vieler dieser Organismen würden den Anbaukulturen eines Landwirts die benötigten Stoffe und die Unterstützung fehlen, die sie für ihr Wachstum benötigen.

 

Natürlich hat alles was wir in der Landwirtschaft tun, einen messbaren Einfluss auf die Organismen im Anbaugebiet und in den umliegenden Ökosystemen. Das ist einer der Gründe, weshalb wir nach Möglichkeiten suchen, den Einfluss der Landwirtschaft auf die Umwelt zu minimieren oder sogar rückgängig zu machen. 

00:00
Biodiversität ist eine Chance für uns alle

Biodiversität ist kein Ziel wie jedes andere; sie ist der Schatz unseres Planeten. Alle Teile eines Ökosystems – Tiere, Pflanzen, Mikroben und Menschen – sind miteinander verbunden. Damit es unserem Planeten gut geht, müssen wir nicht nur Wege finden, die steigende Nachfrage nach besseren Ernten zu befriedigen, wir müssen dabei auch gesunde Ökosysteme und die zahlreichen Organismen, die sie bewohnen, schützen. Wir bei Bayer arbeiten daran, selbst unsere besten Ideen weiter zu verbessern, indem wir:

  • Bahnbrechende innovative Lösungen entwickeln und begleiten, mit denen die Landwirte besser wirtschaften können. Etwa moderne digitale Systeme, Pflanzenzüchtung, Biotechnologie und andere Technologien, die helfen, die Landnutzung zu verbessern und genügend Nahrung anzubauen, während gleichzeitig weniger Ressourcen verbraucht werden und Raum für natürliche Ökosysteme bleibt; 
  • Hand in Hand mit Landwirten und externen Partnern zusammenarbeiten, um Abholzung zu vermeiden und die Wiederaufforstung in aller Welt zu unterstützen, um natürliche Lebensräume zu schützen;
  • Nachhaltige landwirtschaftliche Methoden unterstützen wie eine integrierte Unkrautbekämpfung, der Einsatz einer Deckfrucht, eine bodenschonende Bearbeitung, Fruchtfolge und andere Methoden, die den Landwirten helfen, natürliche Ressourcen zu schonen, natürliche Lebensräume zu erhalten und die Umwelt zu schützen;
  • strenge Standards im Bereich der Umweltverträglichkeitsprüfung, der Risikobewertung und Transparenz einhalten, um Lösungen zu entwickeln, die die Auswirkungen der Landwirtschaft auf die Biodiversität minimieren; 
  • mit anderen innerhalb und außerhalb der Branche zusammenarbeiten, um neue Ideen zu verfolgen, die die Vereinbarkeit zwischen der Landwirtschaft und allen Organismen stärken. 
Vor uns liegt noch viel Arbeit

Der Verlust der Biodiversität ist ein gravierendes Problem. Der jüngste Bericht der Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity & Ecosystem Services (IPBES) schreibt den Verlust der Biodiversität einer Vielzahl von Faktoren zu wie etwa dem Klimawandel, der Verstädterung, der Umweltverschmutzung und sonstigen Änderungen der Landnutzung, um nur einige Ursachen zu nennen. Die Landwirtschaft hat einen spürbaren Effekt auf die Biodiversität und es liegt an uns, Mittel und Wege zu finden, diesen Einfluss zu verringern. Mit Innovationen, die die Menschheit voranbringen, kann die Landwirtschaft – und unser gesamtes Ernährungssystem – Teil der Lösung sein, damit alles Leben auf diesem Planeten wächst und gedeiht. 

 

Wir haben großartige Fortschritte gemacht, es bleibt aber noch viel zu tun. Deshalb arbeiten wir hart daran, neue Lösungen für die Landwirtschaft zu entwickeln, um den Verlust der Biodiversität in aller Welt rückgängig zu machen – etwa durch digitale Systeme, die den Landwirten helfen, ertragsschwache Feldabschnitte zu identifizieren und in Lebensraum für Wildtiere umzuwandeln, oder mit maßgeschneiderten Zuchtprogrammen, die den Pflanzen helfen, sich besser vor Insekten und Krankheiten zu schützen. Die Menschheit kann unendlich viel erreichen – und wir sind stolz darauf, unseren Erfindergeist zum Wohle aller einzusetzen.