Woman with tablet
Datenwissenschaft
Datengestützte
Entscheidungsfindung
Data Science und innovative digitale Tools unterstützen Landwirte mit relevanten Erkenntnissen
Green

Landwirte sammeln und bewerten in jeder Anbausaison eine große Menge an Daten: ausgebrachtes Saatgut, eingesetzte Dünge- und Pflanzenschutzmittel, Ernteertrag etc. Neue digitale Technologien und Data Science sind auf dem Vormarsch und versorgen die Landwirte mit Unmengen neuer Daten. Remote-Sensortechnologie, Satelliten und unbemannte luftgestützte Systeme (auch als Drohnen bekannt) überwachen Pflanzengesundheit, Bodenbedingungen, Temperatur, Stickstoffverwertung und vieles mehr, rund um die Uhr. Systeme auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) analysieren diese Daten in hoher Geschwindigkeit und spielen sie als nützliche Erkenntnisse zurück zu den Landwirten, die mit ihnen an Ort und Stelle zeitnahe Entscheidungen treffen können.

 

Bei Bayer setzen wir KI und maschinelles Lernen ein, um Landwirten zu höheren Ernteerträgen zu verhelfen. Wir nutzen Data Science auch, um unseren Forschungs- und Entwicklungsprozess zu beschleunigen, die Produktion, operative Prozesse und die Lieferkette effizienter zu gestalten und das Kundenerlebnis zu verbessern.

 

Digital Farming steht an der Spitze der modernen Landwirtschaft. Viele Landwirte und Wissenschaftler nutzen innovative Tools, um Faktoren zu messen und zu analysieren, die sich auf die Landwirtschaft auswirken, wie etwa Umweltbedingungen, Saatgutgene und die Anwesenheit von Schädlingen. Diese Technologien und Daten werden in Zukunft die Effizienz landwirtschaftlicher Betriebe weiter erhöhen, da mit ihnen jede einzelne Parzelle genau überwacht und der Bedarf für das Pflanzenwachstum genau berechnet werden kann.